ZITATE

ZITAT 22.18 – John Lennon

Hallo ihr Lieben Sonntagsgenießer!

Ich habe grade ein Buch zu lesen begonnen mit einem wunderbaren Titel: „Immer wenn ich den Sinn des Lebens gefunden habe, ist er schon wieder woanders“. Dieses Buch stammt von dem Philosophen Daniel Klein, Jahrgang 1939, der  in Harvard Philosophie studierte.

20180819_daniel_klein

Klappentextauszug:

… Daniel Klein führt uns in diesem Buch zu den Philosophen, die ihn als sinnsuchenden jungen Mann inspiriert haben. Nun, mit Anfang 80, unterzieht er die Überzeugungen von einst einer harten Prüfung, um am Ende herauszufinden, dass der Sinn des Lebens immer schon wieder woanders ist, sobald man ihn gefunden hat.

Gleich auf Seite 9 begegnet mir nun ein Ausspruch John Lennons, der mir sehr gut gefällt und den ich euch heute nicht vorenthalten möchte:

20180819_john_lennonDiese Worte gefallen mir in so ferne so gut, weil ich eine „Totalplanerin“ bin. Pläne schmieden ist eines meiner Lieblingsbeschäftigungen. Oft werde ich dann gefragt: „Ja, was ist, wenn die Pläne dann nicht eintreffen aufgrund irgendwelcher Umstände, die du vorher nicht weißt?“ Ja, dann wird einfach wieder angepasst und umgeplant. Ganz einfach. Da bin ich total flexibel. Heißt aber nicht, dass ich meine Pläne nicht gewissenhaft verfolge.

Ich finde es enorm wichtig im Leben, egal wie alt man ist, Pläne zu haben. Pläne, was man zu tun gedenkt, Pläne, wo man in einem Jahr, in fünf Jahren oder in zehn Jahren sein möchte, oder was man bis dahin geschafft haben möchte.

Am jeweiligen Jahresende sitze ich dann vor meinen (natürlich „schriftifizierten“) Plänen und lasse das Jahr Revue passieren und frage mich, was gut war, was nicht gut war, was ich erreicht habe, wo ich noch nachhaken muss, was ich verwerfen kann usw.

Ja, ich liebe das planen und es gibt mir irgendwie Sinn im Leben.

So, nun bin ich neugierig, was mir der Philosoph Daniel Klein so an Wissenswertem vermitteln kann.

Auch wäre ich sehr neugierig, wie das bei euch so ist? Vielleicht habt ihr Lust mir dazu ein paar Kommentare zu hinterlassen, die mich dann wieder auf neue Ideen bringen? Würde mich freuen, von euch zu lesen.

Ich vertschüsse mich nun in meinen geistigen Lesebereich.

Alles Liebe wünsche ich euch für den heutigen Sonntag und natürlich wünsche ich euch viele Erkenntnisse Richtung Lebenssinn.

Eure
Sophie


ZITAT 21.18 – Anthony Hopkins

ZITATENSAMMLUNG

ZITAT 23.18 – Kurt Tucholsky


 

Werbeanzeigen
MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 12.18

 

Hallo ihr Lieben!

Wie geht es euch?

Es ist wieder einmal Zeit für mein persönliches Protokoll des heutigen Augenblicks:

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… oh … heute habe ich aber wenig geschlafen. Bin erst so gegen 1.30 Uhr ins Bett und schon wieder auf… ;)
  • freue ich mich… sehr über meine ganz lieben neuen und sehr persönlichen Internet-Kontakte.
  • habe ich Angst… davor, nicht mehr genug Zeit zu haben, um alle meine Bücher und alle Bücher die ich noch lesen will zu lesen.
  • mag ich… meine neuen Wandschmuck-Spiegelschmetterlinge.
  • mag ich nicht… dass der Tag immer so kurz ist.
  • fühle ich mich… eigentlich schon ganz gut nach meiner Brust-OP. Am Montag zeigt sich, wie es weiter geht.
  • trage ich… ein weißes T-Shirt und meine kuschelige graue Trainingshose.
  • brauche ich… jetzt mal was zu trinken. Also … bis gleich …
  • höre ich… vorwiegend Paloma Faith.
  • lese ich… von Sebastian Fitzek „Der Seelenbrecher“. Huuuu schaurig…
  • trinke ich… heißes Zitronenwasser … hmmmm … löscht gut den Durst.
  • vermisse ich… die Denk- und Merkkraft, die ich in meiner Jugend noch hatte.
  • schaue ich… nicht gerne TV.
  • träume ich… vom Bergsteigen und dem unbeschreiblichen Gefühl, wenn man einen hohen Berg erklommen hat und die Aussicht genießen kann. Da werden viele Probleme zu Problemchen und man kann so herrlich abschalten.
  • bin ich sehr dankbar dafür, dass… ich so wunderbare Ärzte und neue Freunde habe.
  • ist mein nächstes Ziel… mich mehr zu organisieren und dann auch mehr zu fokussieren. Die Zeit ist ja endlich, die wir zur Verfügung haben auf dieser Erde. Wurde mir grade in den letzten Tagen umständehalber ziemlich bewusst.
  • bin ich glücklich, weil… ich Glück im Unglück habe ;)
  • male ich… gerne mit meinen neuen Glitzer-Gel-Stiften.
  • häkle ich… an meiner Granny-Square-Decke für mein Mutterle. Bin schon ein gutes Stückerle vorwärts gekommen.
  • suche ich… Ordnung in mein derzeitiges Chaos zu bringen ;)

—–

So, das wär’s für den Moment.

Nun wünsche ich euch allen einen wunderbaren Morgen, so wie ihr euch das vorstellt. Allen anderen wünsche ich viel Kraft und Mut fürs Weitermachen.

Also, alles Liebe
von eurer
Sophie


MOMENTAUFNAHME 11.18

MOMENTAUFNAHME 13.18


 

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 10.18

 

Hallo ihr Lieben!

Nun ist es wieder mal recht still geworden hier in meinem Blog und trotzdem haben viele von euch vorbei geschaut bei mir. Lieben Dank dafür, freut mich wirklich sehr!

Bei mir hat sich einiges getan, leider auch nicht so Gutes, aber der Reihe nach:

Hier wieder mein persönliches Protokoll des heutigen Augenblicks:

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… wie schön doch das Vogelkonzert draußen ist.
  • freue ich mich… sehr über meine neuen Schuhe – metallic-silbern glänzende Freizeitschuhe!
  • habe ich Angst… vor dem Ergebnis der Biopsie, Verdacht auf Brustkrebs.
  • mag ich… YouTube sehr, da findet man so Sachen wie die erste Folge von Alfred Jodokus Kwak –
    https://www.youtube.com/watch?v=ZX-7XvII318
    Das liebste finde ich ist, als er am Ende der Folge seine Stimme entdeckt… entzückend.
  • mag ich nicht… dass es hell wird, es ist so schön, im Dunkel der Nacht hier zu sitzen in dem Bewusstsein, dass die meisten Menschen noch schlafen.
  • fühle ich mich… eigentlich wirklich gut.
  • trage ich… ein rosa T-Shirt und hellgrüne Dreiviertel-Leggings mit rosa Tupfen drauf ;)
  • brauche ich… bald eine Tasse Kaffee – hab die ganze Nacht nicht geschlafen und der Morgen dämmert schon. An Restschlaf ist nicht zu denken. In solchen Momenten liebe ich dieses Getränk und bin dankbar, dass es Kaffee gibt. :)
  • höre ich… Alfred Jodokus Kwak –
    https://www.youtube.com/watch?v=OpmhPG3vLDA
  • lese ich… von Martyn Oliver „Die Geschichte der Philosophie“ (ein reichlich bebildertes Buch).
  • trinke ich… noch Mineralwasser – der Kaffee folgt dann gleich.
  • vermisse ich… die Unbeschwertheit der Jugend, als ich noch ganz unbedarft in ein anderes Land ging auf Studienaustausch um dort die Landessprache zu lernen … ohne Angst zu haben. Das hat sich leider geändert. Heute macht mich Wegfliegen ganz nervös. Was da alles durch meinen Kopf geht, was da alles schief gehen könnte. … Eigentlich unmöglich!
  • schaue ich… gerne Krimis.
  • träume ich… von einem Zimmer voller Bücher, in dem es so eigentümlich riecht – so wie es Bibliotheken so an sich haben.
  • bin ich sehr dankbar dafür, dass… die Medizin so weit fortgeschritten ist, wie es heute der Fall ist.
  • ist mein nächstes Ziel… mich gesünder zu ernähren, dh für mich mehr Gemüse, weniger Kohlehydrate.
  • bin ich glücklich, weil… ich stolze Besitzerin vieler noch ungelesener Bücher bin :)
  • male ich… weniger.
  • häkle ich… einen Granny-Square-Polster für meine Schwester.
  • suche ich… ein gutes Buch über die Entwicklung des Feminismus‘.

—–

Ja, so weit meine Momentaufnahme.

Nun wünsche ich euch allen einen hoffentlich schönen Morgen und gute Laune, trotz aller Belastungen und Mühsalen, denen ihr alle gegenüber steht.

Also, guten Morgen euch da draußen
von eurer
Sophie


MOMENTAUFNAHME 9.18

MOMENTAUFNAHME 11.18


OHRENSESSEL-GEDANKEN

OHRENSESSEL-GEDANKEN 10.18 – Seneca

Wieder einmal sitzt Sophie in ihrem Ohrensessel und hält ein Büchlein in der Hand, das sie schon einmal gelesen hat. Auf der Titelseite steht groß: Seneca, De tranquillitate animi, Über die Ausgeglichenheit der Seele.

An einer Wortfolge auf Seite 21 bleibt sie hängen:

…das Übel, an dem wir leiden, liegt nicht an den Orten [die wir bereisen], sondern an uns. Zu kraftlos sind wir, alles zu ertragen, weder fähig, Mühe, ein Vergnügen, uns selber oder überhaupt etwas länger auszuhalten. Dieser Zustand hat manchen in den Tod getrieben.

Lange grübelt sie über die Worte, „etwas länger auszuhalten“ nach.

Das ist wohl wieder ein Seelenbaustein, den sie gefunden hat, denkt sie sich und sinnt ein bisschen weiter…

 


OHRENSESSEL-GEDANKEN 9.18 – Wiederholungen

OHRENSESSEL-GEDANKEN 11.18


 

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 9.18

Hallo ihr Lieben!

Hier wieder mein persönliches Protokoll des heutigen Augenblicks:

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… wie schnell das Wochenende doch wieder verging.
  • freue ich mich… sehr über meine neue blasslila Haarfarbe, die ich mir heute verpasst habe :)
  • bin ich traurig… …ich bin im Moment nicht traurig.
  • mag ich… den ruhigen Abendausklang…
  • mag ich nicht… auf die kommende Woche schauen, ob der vielen Termine, die zu bewältigen sind.
  • fühle ich mich… noch mäßig kräftig. Die letzte Depression hinterließ starke Spuren.
  • trage ich… eine weiße Dreiviertelhose mit schwarzen Tupfen, ein weißes T-Shirt und passend zu meinen Haaren eine blasslila Blume im Haar.
  • brauche ich… für alle meine Tätigkeiten sehr viel Zeit.
  • höre ich… von Calogero „Danser Encore“.
  • lese ich… von M. Blecher „Beleuchtete Höhle“.
  • trinke ich… ein selbst gemischtes Zitronen-Ingwer-Honig-Wasser.
  • vermisse ich… die Kälte des Winters – ist mir lieber, als die Wärme.
  • schaue ich… nicht viel fern.
  • träume ich… von einem Philosophie-Studium an unserer Universität ab Herbst. Vielleicht schaffe ich es.
  • bin ich sehr dankbar dafür, dass… es Musik gibt.
  • ist mein nächstes Ziel… täglich Walken zu gehen.
  • bin ich glücklich, weil… ich geliebt werde und mich endlich freuen kann, zu leben und weil einfach auf Moll oft wieder Dur folgt.
  • male ich… an einem Fineliner-Mandala – dieses Mal mit Farbe.
  • häkle ich… wieder mal an meiner Granny-Square-Decke fürs Wohnzimmer.
  • suche ich… immer wieder nach kleineren Blumen, die man im Haar tragen kann. Üppige Blumen und Blumenkränze bzw – reifen usw findet man schnell, aber die dezenten Blümchen sind rar ;)

—–

Mit diesen Einblicken wünsche ich euch allen eine gute Nacht, nach einem hoffentlich erfüllten und erholsamen Pfingstwochenende.

Heute möchte ich besonders allen einsamen Menschen alles Liebe wünschen. Ich fühle mit euch, ich war auch mal sehr einsam und allein.
Eine meiner Freundinnen ist oft sehr einsam, da sie keinen Partner hat.
Besonders auch ihr wünsche ich alles Liebe!

Also, gute Nacht euch da draußen
von eurer
Sophie


MOMENTAUFNAHME 8.18

MOMENTAUFNAHME 10.18


 

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 3.18

20180127_schmetterlinge_bearb

Wunderschönen Samstag wünsche ich!

Heute wieder einmal ein persönliches Protokoll des Augenblicks nach der Idee von Sonja. Sie bloggt unter lebenundspassdabei.net.

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… sehr positiv
  • freue ich mich auf… den kommenden Besuch von meiner lieben Schwägerin
  • mag ich… mein neues gemütliches Wohnzimmer
  • mag ich nicht… den Staub, der so schnell immer wieder in der Wohnung Einzug hält
  • fühle ich mich… besser als noch in der Vorwoche
  • trage ich… schwarze Hose, schwarz-weiß gestreiften Hänger und eine schwarze Blume im Haar
  • brauche ich… viel Ruhe
  • höre ich… Ivan Rebroff (den Meister der hohen und tiefen Töne)
  • mache ich… täglich doch einiges
  • lese ich… Schuld von Ferdinand von Schirach (sehr beklemmend)
  • trinke ich… Milchkaffee
  • vermisse ich… noch etwas persönliche Stärke
  • schaue ich… aus dem Fenster
  • träume ich… von der Liebe zur Weisheit
  • bin ich dankbar für… die vielen bereits geschriebenen Bücher, zu denen wir Menschen Zugang haben
  • bin ich glücklich, weil… bei uns im Land kein Waffenkrieg ist
  • häkle ich… an einer Granny-Square-Decke für mein Mutterl in türkis-weiß
  • suche ich… nach einführender Literatur für Philosophie

MOMENTAUFNAHME 2.18

MOMENTAUFNAHME 4.18


So viel für heute – ich wünsche allen Menschen viel Weisheit in jedweder Form!
Alles Liebe
Sophie