MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 9.18

Hallo ihr Lieben!

Hier wieder mein persönliches Protokoll des heutigen Augenblicks:

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… wie schnell das Wochenende doch wieder verging.
  • freue ich mich… sehr über meine neue blasslila Haarfarbe, die ich mir heute verpasst habe :)
  • bin ich traurig… …ich bin im Moment nicht traurig.
  • mag ich… den ruhigen Abendausklang…
  • mag ich nicht… auf die kommende Woche schauen, ob der vielen Termine, die zu bewältigen sind.
  • fühle ich mich… noch mäßig kräftig. Die letzte Depression hinterließ starke Spuren.
  • trage ich… eine weiße Dreiviertelhose mit schwarzen Tupfen, ein weißes T-Shirt und passend zu meinen Haaren eine blasslila Blume im Haar.
  • brauche ich… für alle meine Tätigkeiten sehr viel Zeit.
  • höre ich… von Calogero „Danser Encore“.
  • lese ich… von M. Blecher „Beleuchtete Höhle“.
  • trinke ich… ein selbst gemischtes Zitronen-Ingwer-Honig-Wasser.
  • vermisse ich… die Kälte des Winters – ist mir lieber, als die Wärme.
  • schaue ich… nicht viel fern.
  • träume ich… von einem Philosophie-Studium an unserer Universität ab Herbst. Vielleicht schaffe ich es.
  • bin ich sehr dankbar dafür, dass… es Musik gibt.
  • ist mein nächstes Ziel… täglich Walken zu gehen.
  • bin ich glücklich, weil… ich geliebt werde und mich endlich freuen kann, zu leben und weil einfach auf Moll oft wieder Dur folgt.
  • male ich… an einem Fineliner-Mandala – dieses Mal mit Farbe.
  • häkle ich… wieder mal an meiner Granny-Square-Decke fürs Wohnzimmer.
  • suche ich… immer wieder nach kleineren Blumen, die man im Haar tragen kann. Üppige Blumen und Blumenkränze bzw – reifen usw findet man schnell, aber die dezenten Blümchen sind rar ;)

—–

Mit diesen Einblicken wünsche ich euch allen eine gute Nacht, nach einem hoffentlich erfüllten und erholsamen Pfingstwochenende.

Heute möchte ich besonders allen einsamen Menschen alles Liebe wünschen. Ich fühle mit euch, ich war auch mal sehr einsam und allein.
Eine meiner Freundinnen ist oft sehr einsam, da sie keinen Partner hat.
Besonders auch ihr wünsche ich alles Liebe!

Also, gute Nacht euch da draußen
von eurer
Sophie


MOMENTAUFNAHME 8.18

MOMENTAUFNAHME 10.18


 

Werbeanzeigen
MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 5.18

20180127_schmetterlinge_bearbEinen wunderschönen Samstagmorgen wünsche ich dir!

Es ist wieder Zeit für mein persönliches Protokoll des Augenblicks,
das schon zu einem liebgewordenen Samstagsritual geworden ist.

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… viel über das Leben und dessen Sinn an sich nach
  • freue ich mich auf… meinen nächsten Besuch im Blumengarten meiner Stadt
  • mag ich… die Stille
  • mag ich nicht… die Rosinen im gekauften Apfelstrudel
  • fühle ich mich… noch ziemlich müde vom gestrigen anstrengenden Tag
  • trage ich… weißes T-Shirt, rosa Pyjamahose mit Blumen drauf
  • brauche ich… noch ein bisschen Schlaf
  • höre ich… Hubert von Goisern „Juchizer“
  • mache ich… erste Erfahrungen mit philosophischem Denken
  • lese ich… immer noch Jostein Gaarders „Sofies Welt“ und „Einführung in die Philosophie“ von Karl Jaspers
  • trinke ich… Holundersaft gespritzt
  • vermisse ich… Blumen
  • schaue ich… „Die fabelhafte Welt der Amélie“ von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou
  • träume ich… von einem kleinen Fischerurlaub, um meine neue Angel auszuprobieren
  • bin ich dankbar für… das Vogelzwitschern draußen vor meinem Fenster
  • ist mein nächstes Ziel… realistisch Vögel und Blumen malen lernen mit Farbstiften
  • bin ich glücklich, weil… ich eine vorübergehende Lösung für ein Problem gefunden habe
  • male ich… ein A3-Bild mit zwei großen Tulpen in Pink und Orange drauf
  • häkle ich… blau gestreifte Patschen für meine liebe Freundin
  • suche ich… günstige PRIMACOLOR PREMIUM Farbstifte 150

MOMENTAUFNAHME 4.18

MOMENTAUFNAHME 6.18


So viel für heute!
Ich wünsche dir einen wunderbaren Tagesanfang, vielleicht nimmst du auch gerade die ersten Frühlingstöne der Natur wahr und erfreust dich daran?
Alles Liebe
Sophie

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 4.18

 

20180127_schmetterlinge_bearb

Wunderschönen Samstag wünsche ich!

Heute wieder mein persönliches Protokoll des Augenblicks.

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… an meine liebe Schwester und meine süße Nichte im fernen Deutschland
  • freue ich mich auf… heute und den morgigen Sonntag mit viel freier Zeit für mich
  • mag ich… das wunderschöne Weiß auf der Wiese vor unserem Haus
  • mag ich nicht… so gerne kochen
  • fühle ich mich… entspannt
  • trage ich… ein weißes T-Shirt, Pyjamahose mit dunkelblauen Sternen drauf, weiße Söckchen und eine weiße Blume im Haar
  • brauche ich… unbedingt gleich noch eine Tasse Kaffee
  • höre ich… Schwanensee von Pjotr Iljitsch Tschaikovsky
  • mache ich… meine ersten Schritte in Richtung Erforschung des Wissensgebietes der Philosophie
  • lese ich… Sofies Welt von Jostein Gaarder
  • trinke ich… einen grauslig, gruseligen Lebertee (Bärlappkraut)
  • vermisse ich… etwas die Sonne
  • schaue ich… immer wiederFitzcarraldo“ von Werner Herzog mit Klaus Kinski
  • träume ich… von Spaziergängen im großen Tierpark im Frühling
  • bin ich dankbar dafür,… dass es mir wieder besser geht
  • bin ich glücklich, weil… ich endlich mit Malen wieder angefangen habe
  • male ich… sehr viel
  • häkle ich… bunte Patschen
    20180227_bunte_patschen.jpg
  • suche ich… gute alte Stopfnadeln

MOMENTAUFNAHME 3.18

MOMENTAUFNAHME 5.18


Das wär’s für heute.
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende,
mit viel Relaxen…
Alles Liebe von
Sophie

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 2.18

20180127_schmetterlinge_bearbWunderschönen Samstagmorgen wünsche ich!

Heute wieder einmal ein persönliches Protokoll des Augenblicks nach der Idee von Sonja. Sie bloggt unter lebenundspassdabei.net.

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… wie schön doch die ruhigen Morgenstunden sind
  • freue ich mich über… meinen umfangreichen SuB
  • mag ich… die kalte Jahreszeit viel lieber als die Hitze des Sommers
  • mag ich nicht… aus dem Haus gehen
  • fühle ich mich… noch etwas müde
  • trage ich… grün-rot-weiße Blümchenleggings mit weißem T-Shirt
  • brauche ich… sehr viel Ruhe
  • höre ich… Synthesizer aus den 80ern
  • mache ich… mir Gedanken über die Veränderung meines Weltbildes
  • lese ich… von Roland Simon-Schaefer „Kleine Philosophie für Berenike“
  • trinke ich… Mineralwasser
  • vermisse ich… Gelassenheit
  • schaue ich… Psychothriller auf Netflix
  • träume ich… vom Schwimmen in einem Wellnessbad
  • bin ich dankbar für… das friedliche Land, in dem ich zu Hause bin
  • bin ich glücklich, weil… ich von meinem wunderbaren Mann geliebt werde
  • häkle ich… immer noch an meiner Granny-Square-Decke
  • suche ich… eine lila Haarfarbe

MOMENTAUFNAHME 1.18

MOMENTAUFNAHME 3.18


Soweit wieder einmal ein kleiner persönlicher Einblick – habt einen schönen Tag
mit möglichst vielen Augenblicken der Ruhe und Freude!

Alles Liebe
Sophie

OHRENSESSEL-GEDANKEN

OHRENSESSEL-GESCHICHTE 5.18 – Seelenschwarzweiß

20180111_voltaire_bild_oeDer Handywecker schrillt. Es ist vierzehn Uhr.

Erschrocken schaut S. böse auf den Störenfried. Schnell setzt sie sich auf. Sie hatte bis gerade eben noch ganz vertieft in einem ihrer Jugendbücher gelesen. S. seufzt, es war so gemütlich gewesen an der Nordsee in dem kleinen Fischerhäuschen. Und Kalle, den sie gleich erwartete, um das Watt kennenzulernen…

„Ach, ja“, denkt sie, „Ohrensessel-Zeit…“

Widerwillig legt S. ihr Buch auf das Nachtkästchen. Diese Ohrensessel-Zeit ist ihr beim letzten Mal sehr nahe gegangen. Aber, S. hatte sich vorgenommen, ihren Tagesplan einzuhalten.

Obwohl … eigentlich sind ihr im Moment alle Arten von Fesseln zuwider. Und zwar deshalb so zuwider, weil sie, egal in welche Richtung sie denkt, an Grenzen stößt. Zum einen an die Grenzen der eigenen Denkfähigkeit, zum anderen an harte Mauern der gewachsenen Denkverbote und konstruierten Wahrheiten, denen S. gelernt hat eine nur für sie schlüssige Logik als Beweis zugrunde zu legen. Heute empfindet S. diese Wahrheiten als Gedanken-Konstrukte, die verhindern, dass der logische Menschenverstand einsetzt bzw irgendetwas hinterfragt oder kritisch angesehen wird.

„Nein … heute wird der Ohrensessel frei bleiben“, denkt S.

Sie legt sich wieder zurück und kuschelt sich unter ihre Decke. In ihrem Inneren herrscht Chaos. K. hatte sich wieder stark gemeldet und sie minutenweise in eine unglaublich schöne weiße Welt gelockt. S. hatte K. mit Erfolg widerstanden und hat es sich nicht erlaubt, K. zu folgen. Gelungen war S. das nur mit der Hilfe von sehr starken Medikamenten und ihrem eisernen Willen. Der Arzt hatte ihr gesagt, sie dürfe über K. nicht als Person reden, K. sei nur eine Seite von S. Verwirrt versuchte und versucht S. diesen Erwartungen gerecht zu werden, mit mäßigem Erfolg. S. verstand und versteht nicht, warum K. nicht sein darf. Von Amy, dem Kind, und von der dunklen Gestalt hatte sie noch gar nichts erzählt.

S. mag S. nicht. S. hat eine schwarze Seele und einen beschmutzten Körper, der sie Hässliches fühlen lässt. S. hat Sachen gesehen und erfahren, an die sie sich nicht mehr erinnern will. Leider passiert das immer wieder, dieses Erinnern. … Aber sie hat ja K. ….. S. kann das gut … das Hinein-Switchen in K. Weiterlesen „OHRENSESSEL-GESCHICHTE 5.18 – Seelenschwarzweiß“

MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 1.18

Wunderschönen Sonntagmorgen wünsche ich!

Heute möchte ich die Idee von Sonja aufgreifen, die mir sehr gut gefällt. Sie bloggt unter lebenundspassdabei.net. Bei dieser Idee handelt es sich um eine Art persönliches Protokoll des Augenblicks.

Und das sieht folgendermaßen aus:

Wie ist da so, gerade jetzt? Was steht auf der Tagesordnung? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… an den morgigen Tag, der voll ist mit Terminen
  • freue ich mich über… meinen Glasschlüsselanhänger der eine weiße Rose beinhaltet, die man rot beleuchten kann; das ist ein Geschenk von meinem Mann20171230_glasrose_mit_schattierung
  • mag ich… meinen Moleskine Peanuts Taschenkalender
  • mag ich nicht… den schneelosen Tag – es ist fast Mitte Jänner und wir hatten noch nicht einmal annähernd eine schneebedeckte Wiese
  • fühle ich mich… noch etwas müde von der Lesenacht, an der ich auf BücherTreff.de teilgenommen habe
  • trage ich… einen geblümten Pyjama
  • brauche ich… noch einen Kaffee
  • höre ich… Katie Melua „Spiders Web“
  • mache ich… mir gleich ein Schaumbad
  • lese ich… Kate Chopin „Das Erwachen“
  • trinke ich… Kaffee und gespritzten Hollundersaft
  • vermisse ich… eigentlich gar nichts
  • schaue ich… das Filmdrama „Molière“ 1978 auf oneHD
  • träume ich… von einem Urlaub an der Nordsee
  • bin ich dankbar für… das Gefühl, ein Maximum an Freiheit erreicht zu haben
  • bin ich glücklich, weil… mir im letzten Urlaub mein Mann das Fischen beigebracht hat
  • häkle ich… eine Granny Square Tagesdecke
  • suche ich… ein effektives MindMap-Programm für diverse Planungen

MOMENTAUFNAHME 2.18


Soweit, ein kleiner persönlicher Einblick – habt einen schönen Tag
mit möglichst vielen Augenblicken der Freude!

Alles Liebe
Sophie