Allgemein

BLOGPAUSE

Hallo Ihr Lieben,

nach reiflicher Überlegung mache ich nun eine längere BLOGPAUSE. Ich schreibe im Moment an einem Roman, der meine gesamte Aufmerksamkeit und Kraft fordert.

—–

Vielen lieben Dank, Euch allen, die Ihr mir bis heute gefolgt seid, ich werde so wie es meine Zeit und Kraft erlauben, bei euch vorbeischauen.

Besonders lieben Dank an Euch, die ihr mir mit Kommentaren zur Seite gestanden habt und mein Wissen bereichert habt.

Auch Euch, die ihr mit mir privat in Kontakt getreten seid, lieben Dank für jedes Eurer Worte.

—–

Ich wünsche Euch alles Gute und Gesundheit und viel Kraft für all Eure Vorhaben.
Lieben Gruß an alle und eine gute Nacht von
Sophie

Werbeanzeigen
MOMENTAUFNAHMEN

MOMENTAUFNAHME 2.19

 

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder einmal Zeit für mein persönliches Protokoll des heutigen Augenblicks:

Wie ist das so, gerade jetzt? Was beschäftigt mich?

Gerade jetzt, in diesem Augenblick…

  • denke ich… viel nach.
  • freue ich mich… über meinen neuen Fernseher.
  • habe ich Angst… vor Ausgrenzung…
  • mag ich… die wolkenverhangene Nacht.
  • mag ich nicht… aus meiner Wohnung, ich genieße dieses „Weiß“ meiner Einrichtung so.
  • fühle ich mich… unbeschreiblich frei.
  • trage ich… einen Blümchenpyjama.
  • brauche ich… viel Zeit für mich.
  • höre ich… Frank Duval (wieder einmal).
  • lese ich… „Die Frau, die im Mondlicht aß“ von Anita Johnston.
  • trinke ich… viel Mineralwasser.
  • vermisse ich… nichts.
  • schaue ich… auf Amazon-Prime die Serie „The Widow“.
  • träume ich… von „Balkonien“; mein Balkon bekommt in den nächsten Wochen Fliesen.
  • bin ich sehr dankbar dafür, dass… die letzten Tage so gut gelaufen sind.
  • ist mein nächstes Ziel… mich zu strukturieren.
  • male ich… an einer blauen stilisierten Blume.
  • häkle ich… an weißen Vorhängen in Filethäkelei.
  • suche ich… einen Ministaubsauger.

—–

Das wär’s für heute!
Habt noch eine geruhsame Restnacht!

Alles Liebe
von Eurer
Sophie


MOMENTAUFNAHMEN Übersicht


 

OHRENSESSEL-GEDANKEN

GEDANKEN 5.19 – Nachtstunden

 

Hallo Ihr Lieben,

ich liebe einfach diese Nachtstunden. Bei mir ist es still geworden, äußerlich. Ich bin grade am Verwurzeln in meiner Umgebung. Die Tage laufen dahin und in mir schlagen die Wellen immer noch hoch. Aber ganz langsam überträgt sich diese äußere Stille auf mein Inneres.

Ich sitze da, denke nach und lasse das Leben an mir vorbei fließen. Es ist, als ob ich in den letzten Tagen meinen Motor abgeschaltet hätte. Regungslosigkeit und fast so etwas wie eine Starre hat sich meines Körpers bemächtigt. Nur mein Herz schlägt gleichmäßig weiter.

Ich will mich ganz in mich zurückziehen. Wie eine Raupe, die ihren Kokon um sich spinnt. Ich lasse das zu.

Meine Interessen ruhen.

Was bedeutet mir noch etwas?

Diese Frage hängt über mir und vereinnahmt mich. In meinem Brainstorming-Buch habe ich festgehalten, was mir in meinem Leben jemals wichtige Tätigkeiten waren oder welche mir noch wichtig sind.

Eine ganz schöne Liste ist da zusammen gekommen.

  • Lesen
  • Schreiben
  • Häkeln
  • Afrika
  • Philosophie
  • Literatur
  • Geschichte
  • Fotografieren
  • Musik hören
  • Englisch
  • Malen

Das sind eindeutig zu viele Interessen. All diesen einzelnen Punkten gleiche Aufmerksamkeit zu schenken, ist eine unmögliche Sache. Vielleicht muss ich einfach einiges streichen? Vielleicht sollte ich klein oder wenigstens etwas kleiner anfangen?

Vielleicht ist es auch einfach noch zu früh, sich genau festzulegen? Wahrscheinlich braucht das noch Zeit…

Und diese Zeit nehme ich mir…

—–

Alles Liebe und eine gute Nacht von Eurer
Sophie


GEDANKEN Übersicht