OHRENSESSEL-GEDANKEN

OHRENSESSEL-GEDANKEN 8.18 – Dankbar

Monatelang war sie nicht richtig in ihrem Ohrensessel gesessen. Fast hatte sie ihn vergessen. Aber heute erinnerte sie sich an schöne und auch merkwürdige Ohrensesselzeiten.

Sie setzt sich in den Ohrensessel und legt ihre Füße auf den Hocker. „Eigentlich ist es so angenehm hier“, denkt sie. Sie beschließt, wieder öfter hier zu verweilen, aber nicht mehr um einem verwirrten Geist nachzuhängen, sondern um Kraft zu tanken und sich der Dinge bewusst zu werden, für die sie dankbar sein kann.

Im Moment ist sie so dankbar dafür, dass es in ihrem Leben einen derartigen Ruheort gibt, den sie jederzeit aufsuchen kann. Wie viele Menschen gibt es wohl auf der Welt, die das nicht haben, die heimatlos umherirren, die ein karges Leben fristen…

Überaus dankbar legt sie ihren Kopf zurück. Die Morgensonne klettert immer näher an sie heran. Sie lauscht der Stille, die sie umgibt. Ein Wohlgefühl durchströmt ihren Körper und Geist.

„Ja“, denkt sie, „so ist es richtig und stimmig.“…

© Sophie Atheo

OHRENSESSEL-GESCHICHTE 7.18 – Verlust

OHRENSESSEL-GEDANKEN 9.18 – Wiederholungen


 

Advertisements

14 Gedanken zu „OHRENSESSEL-GEDANKEN 8.18 – Dankbar“

  1. Viele haben zwar solche Ruheorte, aber sie können damit nichts anfangen, sind immer ruhelos, Getriebene. Diese Unfähigkeit zu ruhen und „nichts“ zu tun, ist irgendwie tragisch. Ich wünsche jedem die Kraft, sich der Ruhe und Stille „aussetzen“ zu können.
    LG Franz

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden deiner hier eingetragenen Gedanken!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s